Wen, wann aufsuchen

Den Augenarzt rechtzeitig aufsuchen

Die Krankheit verläuft schmerzlos. Die Sehstörungen bei LHON treten plötzlich auf und können innerhalb weniger Wochen oder Monate zu einem schweren Sehverlust auf beiden Augen führen. In einigen seltenen Fällen erlangt der Patient sein Sehvermögen spontan wieder, manchmal nach einer recht langen Zeit. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies geschieht, hängt vornehmlich von der genetischen Mutation ab, aber auch das Alter des Patienten spielt eine Rolle.
Bei einer bekannten LHON-Vorgeschichte in der Familie sollten die Kinder, insbesondere junge Männer, regelmäßig ihre Augen kontrollieren lassen, um einen eventuellen Unterschied des Sehvermögens zwischen den beiden Augen festzustellen.

rddposter-400x500.jpg

Melden Sie sich für den Newsletter an

Newsletter abonnieren (Fachkreise)

Melden Sie sich für den Newsletter an

Newsletter abonnieren (Patienten)